Sida:Den nyare naturåskådningen.djvu/52

Från Wikisource, det fria biblioteket.
Hoppa till navigering Hoppa till sök
Den här sidan har korrekturlästs

50

dissertation af Otto Plarre: Die Erklärung der Abänderungs- und Vererbungserscheinungen. Geschichte und Kritik, Jena 1882, pag. 28: — »Nun sehen wir aber, dass die Ontogonese jedes polyplastiden Individuums sich weiterhin zusammensetzt aus den Entwicklungsprocessen der zahlreichen von einander abstammenden Plastiden oder Bildnerinnen, welche den Körper des polyplastiden Organismus aufbauen.»

»Da nun aber der genetische Zusammenhang dieser Bildnerinnen (Zellen, Cytoden) ebenfalls unter dem Bilde eines vielfach verästelten Baumes vorzustellen ist und die Entwicklung jeder Tochterplastide mit der Mutterplastide übereinstimmt, so lässt sich auch der Entwicklungsprocess jedes polyplastiden Organismus, ebenso wie diejenige der gesammten organischen Welt, als eine verzweigte Wellenbewegung aussehen, deren einzelne Wellen repräsentirt werden durch die Lebensläufe der konstituirenden Bildnerinnen.»

»Die Entwicklung jeder Bildnerin ist aber endlich wieder das Produkt aus der aktiven Bewegung der dieselben zusammensetzenden Plassonmoleküle oder Plastidule. Auf die molekulare Plastidulbewegung führen sich in letzter Instanz alle Entwicklungsprocesse der organischen Welt zurück; aus der Natur jener muss die Natur aller dieser abzuleiten gesucht werden. Da nun aber die Natur der molekularen Plastidulbewegung